Durch gesunde Ernährung abnehmen

Natürlich ist es naheliegend, dass gesunde Ernährung nicht zu Fettleibigkeit führen kann. Es sei denn, man führt auch solche Nahrungsmittel in übertrieben Mengen zu. Allerdings würde es dann nicht mehr in die Kategorie gesunde Ernährung fallen.

Gesunde Ernährung bedeutet im Prinzip einfach, ausgewogen Nahrungsmittel zuzuführen. Sowohl Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Fette und Proteine sollten ausreichend zugeführt werden.

Überall findet man auch gesunde Rezepte zum Abnehmen, die hier sicherlich auch viel weiterhelfen können.

Ich persönlich habe es mir angewöhnt Grundnahrungsmittel wie Fleisch, Gemüse und Obst direkt von den Bauern zu kaufen, da hierdurch einfach die Qualität gewährleistet ist.

Sodann schränke ich vor allem meinen Fleischkonsum stark ein. 2-3mal pro Woche und nicht öfter führe ich dieses zu.

Außerdem gibt es jeden Tag Salat zu Mittag und ich esse mindestens 2 Stück Obst täglich.

Richtig abnehmen – die korrekte Ernährungsweise

Die allgemein vertretene Ansicht besagt heutzutage, dass es zwei Möglichkeiten gibt, um ganz schnell abnehmen zu können.

Erstere besteht aus einer radikalen Diät oder gleich zu fasten. Die andere findet sich im Sport wieder. Warum die erste Methode nicht funktioniert um schnell effektiv abnehmen zu können und sogar einen Rückschlag bedeutet, behandle ich in meinem nächsten Artikel.

Abnehmen ohne zu hungern ist hier wesentlich sinnvoller.

Durch Sport verbrennt man auf jeden Fall mehr Kalorien. Das ist ein naturgesetzlicher Grundsatz!

Allerdings gibt es auch hier einige Einwände. Leute, die einige Kilo zuviel auf den Rippen haben, sind meist auch nicht sehr sportsbegeistert, wollen jedoch schnell und dauerhaft abnehmen. Dazu müsste eine radikale Kehrtwende im Leben vollzogen werden und es sollte von heute auf morgen regelmäßig Sport auf dem Programm stehen.

Das ist aber beinahe unmöglich. Ich persönlich hätte nie die eiserne Selbstdisziplin besessen, mich zum Sport zu motivieren. Es muss hier eine ausgewogene Bilanz zwischen zu hoher und zu geringer Kalorienzufuhr bestehen. Isst der Mensch zuviel, wird er natürlicherweise dicker.

Andererseits ist es enorm schwierig sehr wenig Nahrung zuzuführen. Außerdem ist der Körper nicht daran gewöhnt, das heißt es wird bald der berühmte Jojo-Effekt eintreten, womit alle Bemühungen sinnlos waren.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll eine Methode anzuwenden, welche rein auf der Ernährung basiert, jedoch auch keinerlei Hungerkuren vom Menschen fordert.

Genau so eine Methode hat mir geholfen und ich werde sie in meinen nächsten Artikeln näher behandeln.

Comments are disabled for this post